Mr Big auf Angriff

– Juni/ Juli 2015 –

Ich versuche mich zusammen zu reißen. Mein erstaunter Blick ist jetzt hoffentlich wieder weg. Er legt sich wieder auf mich, ein langer Kuss folgt. Mr Big hat aber auch echt weiche Lippen. Meine Neugierde ist immer noch riesig, sodass ich an seiner Boxershorts ziehe um ihn in voller Pracht zu sehen. Er zieht sich die Boxershorts aus und fragt mich dabei ob ich die Pille nehme. Kurzer Lacher von meiner Seite „Ja, aber ein Kondom benutzen wir trotzdem!“. Probieren kann mans ja mal…

Ich lehne mich auf die Seite zu meinem Nachttisch und krame ein Kondom raus. Er steht auf den Knien im Bett und wartet. Sein Penis schaut mich regelrecht an. Wow. Das wird vielleicht erst mal nicht sehr viel Spaß machen. Er ist unglaublich dick und groß. Erst später ziehe ich Vergleiche mit 0,5 Liter Flaschen oder Spraydosen. Ich habe ja sonst immer gelacht, wenn ich in Sexshops unwahrscheinlich große Dildos gesehen habe, aber jetzt weiß ich, dass es sowas auch in Echt gibt. Sogar der Penis meines Exfreundes kommt da nicht wirklich ran und der hat mir ja schon immer wieder Schmerzen zubereitet.

Also ich kannte ja schon Krümmungen, die nach oben gingen oder etwas auf die Seite, aber der hier hat einen Knick nach unten. Er sieht dadurch sogar etwas traurig aus. Das zu fühlen wird auch noch mal aufregend. Er lehnt sich wieder zu mir, packt noch einmal fest meine Brüste, um dann mit einer Hand zu testen ob ich schon bereit bin. Er frägt mich ob bei mir alles in Ordnung ist. Ich lache jetzt noch über meine Antwort, aber ich wusste nicht was ich sonst darauf hätte sagen können. „Ich habe ein wenig Angst.“ -unsicheres Lachen- „Was ist das für ein Penis?“ zumindest lacht er jetzt mit mir und küsst mich. Das nimmt mir zumindest ein wenig die Angst.

Ich weiß, dass er vorsichtig sein wird und zu meinem erstaunen nehme ich ihn fast ohne Schmerzen auf. Sein Tempo wird langsam schneller, schaut mir immer wieder in die Augen, um zu sehen ob alles in Ordnung ist. Als er sieht, dass ich Spaß habe, greift er sich meine beiden Hände und verschränkt sie über meinem Kopf. Er fixiert sie mit einer Hand und massiert mit der anderen meine Brüste. Ein fester Stoß und ich zucke zusammen. Das war zu tief. „Dreh dich um!“ seine feste Stimme während er das sagt gefällt mir gut und löst eine erneute Lustwelle aus. Ich tue was er sagt.

Er dringt von hinten in mich ein. Er spürt, dass er nicht zu tief stoßen darf. Der Schmerz ist gleichzeitig erregend und fast nicht auszuhalten. Ich habe schon damit abgeschlossen, dass ich wahrscheinlich erst in der zweiten Runde auf meine Kosten kommen werde. „Ich komme gleich!“ Eventuell war meine Antwort „Ja, bitte!“ auch nicht unbedingt die eleganteste, aber manchmal redet mein Mund schneller, als das ich darüber nachdenken kann. Seine Stöße werden noch fester, ich spanne meine Muskeln an, damit es schneller zu Ende ist. Lange halte ich das nicht aus.

Ein fester Schlag auf meine Hüfte/Hintern. Ein kurzer Schrei drängt sich aus meiner Lunge. Ich höre noch ein kurzes „Oh, ja“ von hinten, spüre wie er sich an meine Hüfte krallt und kommt. Noch verwirrt von der nun heißen Stelle an meinem Hintern, drehe ich mich auf die Seite und lege mich an den Bettrand, sehe ihm zu wie er das Kondom los wird. Er legt sich auch auf die Seite, nah an meinen Körper, schaut mir etwas besorgt in die Augen, fängt an mein Gesicht zu streicheln, stützt mit der anderen Hand seinen Kopf. Er küsst mich zärtlich, schaut mir noch mal in die Augen: „Habe ich dir weh getan?“ Oh mein Gott ist das süß. „Ganz klein wenig, aber es war nicht nicht auszuhalten.“ Ich lächele ihn an, damit er mich nicht noch weiter so anschaut. „Tut mir leid, ich wollte dir wirklich nicht weht tun.“.

Woher kommt denn auf einmal dieser Kerl her? Der krass Dominante von vorhin ist weg, stattdessen ist ein liebevoller, zärtlicher Mann da.

Advertisements

23 Gedanken zu “Mr Big auf Angriff

  1. Irgendwie hab ich das kürzlich auch erst in dieser Form für mich entdeckt … Nach 23 Jahren mehr oder weniger regelmäßigem Sex 😉 man lernt nie aus bzw. entdeckt immer wieder neue Seiten an sich.

    Gefällt 2 Personen

  2. Wie alle Anderen auch schon bemerkt haben – genau so ist es richtig. Dominant und sich nehmen was man(n) will, aber gleichzeitig auch liebevoll und beschützend. Perfekt! Mit dem kannst du sehr viel Spaß (und wenn du willst noch mehr) haben.

    Gefällt 2 Personen

  3. Ich hoffe du erzählst uns davon. Ist immer spannend warum ein so ein auf den ersten Blick perfektes (ok, der etwas zu groß geratene Lustspender würde bei mir schon nen kleinen Minuspunkt geben) männliches Wesen nicht vergeben ist. Entweder hat er nen tierischen Sprung in der Schüssel den du nch nicht bemerkt hast oder er genießt es, von „willigen“ Frauen umschwärmt zu werden (wie das Mückenlicht von den Mücken) und will sich gar nicht einschränken, oder er hat einfach noch nicht die (vielleicht auch sexuell (leicht) devote) Richtige getroffen, die zu seiner dominanten Ader passt. Ich bin gespannt! Mach mal hin mit dem herausfinden… sag ihm einfach: Eine deiner Leserinnen ist total neugierig und braucht eine Antwort, sonst kann sie tagelang nicht schlafen…. (mit direkten Ansprachen scheint er ja umgehen zu können *lach*)

    Gefällt 2 Personen

      1. Na dann mal Butter bei die Fisch! Wie hat er dich denn verwirrt (also mal Abgesehen davon, dass er erst total dominant und dann der sorgende, kuschelige Mann war)??? Du kannst doch nicht solche Andeutungen machen und dann nicht im Detail mit der Sprache rausrücken!!! 😉

        Gefällt mir

      2. Naja, wir haben uns kaum eine Stunde unterhalten und hatten Sex. Da würde ich erst mal dazu tendieren, dass es „nur“ Sex ist. Als er dann aber gehen musste fragt er gleich ob wir uns die Woche noch sehen. Added mich auf Facebook und sagt gleich noch dazu, dass er morgen Abend mehr Zeit für mich haben könnte. Während ich auf eine Nachricht wie „Ficken?“ warte, kommt ne Einladung ins Freibad mit seinen Kumpels 😀

        Gefällt 2 Personen

      3. Soll ich die Psychologin herauskramen?? 😉
        Na ja, viel kann ich dazu noch nicht sagen. Noch sind mir zu wenig Infos bekannt und der genaue Wortlaut der Kommunikation wäre mir bei einer Analyse wichtig, so wie deine eigene Einschätzung zu seinem Verhalten (du bist ja die Einzige, die, wenn auch vieles bestimmt unterbewusst, seinen Ausdruck und seine Körpersprache gedanklich verarbeitet hat).
        Es gibt einfach im Moment noch zu viele Varianten die teilweise das totale Gegenteil aussagen.
        Es kann durchaus Positiv sein – dass er mehr Interesse an dir hat als einfach nur nen geilen Fick, aber genauso gut kann es auch sein, dass wir da viel zu viel in das, was er tut und sagt, hineininterpretieren und er einfach nur nen ganz lockerer Typ ist, der sich auch gerne mal mit nem netten Mädel unterhält, anstelle nur mit ihr zu ficken.

        Aber egal wie, ich würde ihn schon mal als kleinen oder größeren Gentleman einschätzen – ich bin gespannt ob meine Einschätzung richtig ist. Und wenn ja, ein dominanter Gentleman ist, finde ich, mit das geilste was es gibt. Er trägt dich über die Pfütze, gibt dir seinen Mantel, wenn dir kalt ist, kann sich mit dir niveauvoll unterhalten und dann versohlt er dir den Hintern und nimmt dich, wann und wie er es will.. aber immer auch darauf bedacht, dass du dabei ebenfalls deinen Spaß hast.

        Gefällt 2 Personen

      4. Ok es wird noch verwirrender 😀 er hat sich gestern bei dem Freund meiner Mitbewohnerin bedankt… Nur konnte mir der Freund nich sagen für was 😀 entweder für den Sex, aber so assi schätz ich ihn nicht ein oder einfach nur fürs Vorstellen 🙈

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s