Wiedersehen

– Oktober 2015 –

Ich habe immer noch ein Lächeln im Gesicht, als er mich zum Abschied noch einmal umarmt und ein „Wir hören uns!“ in mein Ohr spricht. Irgendwas zieht mich zu ihm, aber ich kann nicht sagen was genau es ist. Er spürt das gleiche wie ich. Kein Wort dafür Blicke, die genau das Selbe wollen, die Lippen des jeweils anderen spüren. Kein kurzer Moment vor dem Küssen, kein zögern. Meine Hand zieht seinen Kopf näher, seine Hand meinen, bis sich unsere Lippen treffen.

___________________________________________________________

Ich bin schon fast wieder nüchtern, als wir die Tanzfläche stürmen. Wir tanzen, singen schreiend mit und lachen über uns selbst. Mein Blick wendet sich intuitiv nach oben, Mr Big läuft genau auf mich zu. Mein Lächeln vergeht mir in dem Moment, als er schon wieder einfach an mir vorbei läuft. Die Musik wird mit dem wechselnden DJ schlechter und wir gönnen uns draußen eine kleine Raucherpause. Es ist wieder schön alte Bekannte zu sehen, Neuigkeiten zu erfahren und einfach nur zu lachen. Immer wieder treffen sich die Blicke von mir und Pi. Es ist seltsam sich anzugucken, aber zu wissen, dass man mit der Person nicht mehr spricht.

Auf einmal ist alles nicht mehr schlimm, was damals passiert ist. Es ist vorbei, wir werden jede Woche in der gleichen Vorlesung sitzen, wohl möglich miteinander arbeiten müssen. Wir sind erwachsen, das Alte ist vergessen. Die kleine Wunde, die ich getragen habe, ist schon wieder verheilt, ohne eine Narbe hinterlassen zu haben. Eine Freundin redet gerade mit ihm, als ich mich neben sie stelle, meine Hand ausstrecke und „Hey, ich bin Hayat!“ sage. Kurzes stocken, doch dann streckt auch er mir seine Hand hin und stellt sich vor. Die Freundin verschwindet. „Eigentlich habe ich schon gesagt, dass ich als Erstes gehe, wenn du kommst.“ Ich stelle zuerst sicher, dass er nicht mehr gehen will und erkläre ihm die komische Situation. Er stimmt mir zu, entschuldigt sich noch einmal wegen damals.

„Darf ich dich zur Versöhnung drücken!“ Wir umarmen uns einen kurzen Moment, sein Geruch steigt mir in die Nase. Er riecht wie damals, Erinnerungen, schöne Erinnerungen steigen in mir auf. Ich lächele ihn freundschaftlich an und er entscheidet mir einen Drink auszugeben. An der Bar, bleibe ich nur einen Schritt hinter ihm stehen. Ich schaue um mich, erkenne in der Ferne noch einmal Mr Big. Mein Blick geht weiter. Diesmal ist es jemand anders, der in meine Richtung schlendert. Herr Busch breitet seine Arme aus, lächelt und drückt mich zur Begrüßung. „Schön dich wieder zu sehen!“.

Er war in der Vorlesung total vernebelt und hat nicht mitbekommen, dass ich hinter ihm saß. Seine Freude mich wiederzusehen ist nicht zu übersehen. Er redet schon wieder über irgendwas banales und ich kann nicht anders als zu lachen. Ich sehe Pi aus dem Augenwinkel und die Drinks vor ihm. Wir trinken zusammen einen Shot und drückt mir daraufhin gleich noch einen Drink in die Hand. Herr Busch ist irritiert, weiß nicht was er tun soll, bis sich Pi ziemlich schnell aus dem Staub macht.

Wir reden noch eine Weile, können nicht anders als zu lachen. Erst jetzt wird mir wirklich bewusst, dass er seinen Mantel und seine Mütze noch an hat. Er war gerade dabei zu gehen, als er mich gesehen hat. „Ich würde jetzt gehen, lass dich drücken.“

Ich habe immer noch ein Lächeln im Gesicht, als er mich zum Abschied noch einmal umarmt und ein „Wir hören uns!“ in mein Ohr spricht. Irgendwas zieht mich zu ihm, aber ich kann nicht sagen was genau es ist. Er spürt das gleiche wie ich. Keine Worte, dafür Blicke, die genau das Selbe wollen, die Lippen des jeweils anderen spüren. Kein kurzer Moment vor dem Küssen, kein zögern. Meine Hand zieht seinen Kopf näher, seine Hand meinen, bis sich unsere Lippen treffen.

Wir küssen uns, als gäbe es nichts normaleres. Es ist so als ob wir es schon immer getan haben. Als ob es keine drei monatige Pause zwischen uns gab. Unsere Augen öffnen sich, er streicht mir über das Gesicht und bleibt an meinem Hals stehen. Sein Mund ist an meinem Ohr, die nichts anderes sagen als: „Oder wir gehen jetzt zusammen.“

Advertisements

2 Gedanken zu “Wiedersehen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s