Und dann…

– November 2016 –

Da steht er also. Grinst mich an. Ein „Hey“ und eine Umarmung. Seine Hand immer noch an meinem Arm. Wir unterhalten uns kurz. Er sagt uns wohin wir sollen. Ich seh ihn an, meine Gedanken andere, als mein Mund spricht. Liebe ich ihn? Wir lachen gemeinsam. Ich weiß es nicht. Vermisse ich ihn? Wohlmöglich. Ich will ihn. Nicht nur körperlich.

Wir sehen uns ein paar mal auf der Party. Flirten. Immer mit Hautkontakt. Seine Augen. Seine Art. Liebe ich ihn? Wir trennen uns. Ich weiß es nicht.

Ein Freund von uns beiden entschließt uns auf die Sprünge zu helfen. Sagt ihm, dass ich heute Abend noch was will. „Wenn sie wartet nehm ich sie auf jeden Fall mit. Ansonsten hole ich sie ab.“ Vorfreude. Ein Lächeln in meinem Gesicht. Vermisse ich ihn? Ja. Sicher!

Bei der Freundin Zuhause schreibe ich ihm, dass ich auf ihn warte. Er will mir schreiben, wenn er fertig ist. Später schreibe ich ihm, dass ich gleich einschlafe. Er sagt, dass er jetzt noch nich weg kann. Er schreibt mir, wenn er fertig ist. Eine Stunde später kommt endlich die Nachricht. Nicht die, die ich erwartet hab. „Geh jetzt noch einen Absacker trinken, geh danach heim. Hab morgen viel zu tun.“

Ich bin müde. Kann es noch nicht verarbeiten. Egal. Liebe ich ihn? Meine Augen fallen zu. Ich weiß es nicht. Es wird hell. Ich bin wach. Alleine. Auf dem Sofa. Ein kleines Stechen in der Brust. Egal. Noch kann ich es ignorieren.

Ich frage ihn was das soll. Nach fünf Stunden und keiner Antwort, wird das Stechen größer. Liebe ich ihn? Ja. Sicher!

Wieder gefallen. Wieder in Trümmern.

Advertisements

3 Gedanken zu “Und dann…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s