Ohne die Hoffnung auf Glück

– Dezember 2017 –

Ich schaue tief in seine karamellfarbenen Augen, die umso mehr zwischen dem dunklen Wimpernkranz hervorstechen. Mein Blick bleibt nicht standhaft sondern wandert zu seinen Lippen, die sinnlich geschwungen sind, als ob sie nur darauf warten, geküsst zu werden. Ein kleines schmunzeln erscheint auf seinen Lippen, ich schaue ihm wieder in die Augen und ich muss selbst schmunzeln. Wir wissen genau was als nächstes passiert.

Wir treffen uns in der Mitte. Seine Hand umschließt mein Gesicht, seine Lippen auf meinen lösen das aus, was schon lang nicht mehr ausgelöst wurde. Mein Inneres zieht sich zusammen, ein kleiner wohliger Schauer durchfährt mich, gleichzeitig ergreift mich ein Stromschlag.

Die Bewegungen sind zart, andächtig und erfüllend. Meine Hand ergreift seinen Hinterkopf und klammern sich in sein Haar. Das Verlangen wird größer. Mit einem Schwung hievt er sich auf mich. Unsere Blicke treffen sich einen Moment und verabschieden sich als sich unsere Lippen wieder berühren. Mein Inneres zieht sich erneut zusammen, mein Herzschlag wird schneller.

Ich öffne meine Augen, mein Atem ist schneller. Wieder erscheinen seine Augen vor meinen. Mein Inneres zieht sich wieder zusammen. Ich muss lächeln. Ich bin verwundert und gleichzeitig erschrocken was er in mir auslöst. Auch nach einer Woche kann ich den langen Moment immer wieder neu durchleben und -fühlen. Auch wenn es mich mit Angst erfüllt, beschließe ich noch einmal für mich es einfach zuzulassen. Es zuzulassen ohne die Hoffnung auf Glück zu haben.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Ohne die Hoffnung auf Glück

  1. Ich lese Deine Texte hier so gerne und schaue immer wieder nach, ob es einen neuen Eintrag gibt.
    Weil viel Stille hier auf dem Blog war und auch wie lange Dein letzter Eintrag zu lesen war.. darum möchte ich Dir einfach alles Liebe wünschen. Manchmal ist die Zeit, in der man sich sehnt und wartet, lang. Damit bist Du keinesfalls allein. Die liebsten Menschen trifft auch Einsamkeit.
    Halt Deinen Kopf hoch, sei Deinem Herz nah und gut zu Dir. Nichts kannst Du besser machen, als das. Alles Liebe!

    Gefällt 1 Person

    1. Wow vielen Dank für die lieben Worte 🙂 Sie bedeuten mir sehr viel und haben mir warum auch immer Hoffnung gemacht. Dafür dank ich dir!
      PS: Ich hab mir vorgenommen öfter zu schreiben 😉 es sind auch vier Beiträge in der Pipeline, die allerdings noch nicht fertig sind.

      Gefällt mir

  2. Hey, wie schön von Dir zu hören! Ich freu mich total! Und, Frohe Weihnachten (ohne den ganzen Quark, sondern gern gemeint)
    .. und mach Dir keinen Stress wegen Schreiben, whatever.. whatevs..
    Dein Blog gehört sowieso weiterhin zu denen, auf die ich jeden einen oder zweiten Tag schaue, so wie auf tinderundsowas und dearcoquette.. falls Du die noch nicht kennst, dann empfehle ich sie von Herzen.

    Ich wünsche Dir Ruhe, gute Gedanken, die Dich tragen, und das auch allen, die das hier lesen. Schließlich geht das Jahr zu Ende und ich möchte einfach Danke sagen, für all das, was ich lesen konnte von jemand Fremden und was mich selbst weiter bringt, und woran ich gerne denke, wenn ich nicht weiter weiß. Alles Liebe dafür.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s