Nicht Schwanger

-Februar 2018 –

Nachdem das Kondom verrutscht ist, bin ich einen Tag danach in die Apotheke, um mir die Pille danach zu holen. Ich hatte ja erst, laut meiner App, zwei Tage zuvor meinen Eisprung. Da die App aber nicht genau ist, hab ich den Weg in die Apotheke auf mich genommen, um folgende Information zum ersten Mal zu hören: „Die Pille danach verschiebt nur den Eisprung. Wenn Sie ihn gerade hatten und das Ei befruchtet ist, bringt die Pille danach nichts mehr.“

Schweigen. Große Augen. „Äh. Nein. Was? Ja. Ok. Und was heißt das jetzt?“ Die Apothekerin ist durch meine Reaktion etwas verwirrt. „Naja, wenn Sie gestern den Eisprung hatten und Geschlechtsverkehr und das Ei nun befruchtet ist, dann kann die Pille danach nichts mehr verrichten.“ Schweigen. Schockmoment, der bestimmt zwei Minuten dauert. „Ich könnte also schon schwanger sein und ich kann nichts dagegen tun?“ „Nein, nichts was wir hier machen können.“ Na gut. Ich nehme die Pille danach trotzdem mit und schlucke sie direkt. Wird schon klappen, aber warum hör ich das zum ersten Mal??? Ich habe die Pille danach schon zuvor genommen und das noch zu Zeiten, als man ein Rezept gebraucht hat.

Meine Gedanken kreisen und ich überlege schon was ich wohl machen würde, wenn es so wäre. Ins Ausland gehen für das nächste Jahr und dann mit einem „adoptierten“ Kind wieder zurück kommen. Das wäre vielleicht für meine Familie noch irgendwie in Ordnung, wenn doch etwas seltsam. Aber eine Schwangerschaft meiner sehr konservativen Familie beichten, kommt niemals in Frage. Erst einmal schreibe ich aber Mr. Beschnitten die neuesten Neuigkeiten und erzähle ihm alles. Er ist auch etwas beunruhigt, aber sagt, dass wir ja beten können. „Dann du zu Gott und ich zu Allah. Doppelt hält besser.“ „Einer muss dann eben Zeit haben.“ Schreibt er noch zurück und ich muss lachen.

Der Kontakt hält sich mit ihm anders als sonst doch sehr lange. Bereits zwei Tage später wünscht er mich ein schönes Wochenende und wir schreiben auch so noch immer wieder. Sonst war immer mindestens eine Woche Funkstille und erst danach haben wir das nächste Treffen „geplant“. Jetzt ist es anders. Ich freue mich darüber.

Ich zähle währenddessen die Tage bis ich die Gewissheit bekomme. Zwei Wochen später, am letzten Montag, ist es soweit und ich spüre die Unterleibsschmerzen. Ich habe mich wohl noch nie so sehr über diese Schmerzen und kurz darauf über das Blut gefreut. NICHT SCHWANGER! Ich will sofort eine Nachricht verfassen, aber bereits mit den ersten Worten merk ich wie seltsam sich das anhört. Stattdessen entscheide ich mich für eine Sprachnachricht. Na gut. „Helllooo. Also etwas komisch das nem Kerl mitteilen zu müssen, aber es interessiert dich wahrscheinlich auch. Äh. Hm. Ich bin nicht schwanger. Yeeeaaay?! Hehe.“ Als er die Nachricht abhört, schickt er mir eine genauso witzige Sprachnachricht.

Heute am Donnerstag wünsche ich mir, dass er mir wieder schreibt und ein nächstes Treffen vorschlägt, aber mein Handydisplay bleibt leer. Mit jedem Blick darauf, bin ich jedes Mal enttäuscht auch wenn ich mir einrede es jetzt mal locker zu sehen und es einfach auf mich zukommen zu lassen. Ich bin aber anscheinend nicht locker und kann auch nicht einfach entscheiden es ab heute zu sein. Oder kann man das? Kann mir irgendjemand sagen wie ich mich locker machen kann? Ich habe nämlich wieder Angst. Angst davor wieder nur davon zu träumen und immer wieder enttäuscht aufzuwachen.

Advertisements

26 Gedanken zu “Nicht Schwanger

      1. Den „Schutz“ gibt es nicht und den brauchst Du auch nicht. Entweder Du gehst gar keine emotionalen Risiken ein, dann erlebst Du aber auch nichts (oder nichts was Dich berührt) oder Du lebst und er-lebst Dich. Von Verletzungen stirbt man nicht, diese gehören dazu und man lernt damit umzugehen und schnell wieder aufzustehen. Was nicht heißt, dass man sehenden Auges ins Unglück rennen soll …

        Gefällt 1 Person

    1. Mit der Pille davor kann das zwar nicht passieren, aber dafür ganz viele andere Sachen wie 10 Tage vor der Menstruation bereits Menstruationsbeschwerden wie Migräne, Verpannung und Müdigkeit… Ich habe mich schon ganz bewusst gegen die Hormonschleuder entschieden und war nicht wenig genervt als ich mir wieder eine geben durfte.

      Gefällt 4 Personen

      1. Find ich grundsätzlich gut, allerdings verstärkt die wohl die Regelschmerzen und die Regel selbst.
        Bisher habe ich die Pille abgesetzt, weil ich nach dem Studium seltener und mit wechselnden Partnern Sex hatte und ohnehin immer mit Kondom verhütet habe. „Langfristige“ Verhütung kommt nur dann für mich in Frage, wenn ich weiß, dass ich sehr viel öfter Sex haben werde als alle 2-3 Wochen.

        Gefällt mir

  1. Das Problem zu warten ohne warten zu wollen, kennen wahrscheinlich ziemlich viele und ich auch absolut zur Genüge… So richtig was dagegen machen kann man vermutlich nicht. Klar das übliche sich eine Beschäftigung suchen, die einen so begeistert, dass man ernsthaft abgelenkt ist oder flirten und woanders Bestätigung bekommen. Aber ganz verrückt könntest du dich auch einfach darauf einlassen. Freu dich darüber, dass du dir etwas aus ihm machst und er die Gedanken an ihn wert ist und geh vielleicht du ein kleines Stück auf ihn zu. Wie es auf mich wirkt, steckst du schon mittendrin im GedankenKarussell da kannst du auch das positive daran sehen und versuchen die Phase zu genießen in der es so spannend ist. Wirre Gedanken spät am Donnerstag hoffe du verstehst in etwa wie ich es meine gute Nacht dir 🌟

    Gefällt 1 Person

    1. Ich weiß was du meinst und wenn ich die Sicherheit hätte, dass das ein „normales“ kennenlernen ist würde ich mich auch wirklich darauf einlassen. Aber es hat eben mit etwas lockerem angefangen und wenn es so bleiben soll, mach ich mir einfach zu viele Gedanken…

      Gefällt mir

      1. Nein absolut nicht. Aber weil ich das weiß, möchte ich es gerne schon wissen, damit ich mir nicht mehr Gedanken mache oder zumindest weiß, dass ich mir keine Hoffnungen zu machen brauche.

        Gefällt mir

  2. Erstmal herzlichen Glückwunsch, dass du nicht schwanger bist 😉
    Ich habe mich inzwischen durch einen Kupferperlen-Ball „abgesichert“, falls mit dem Kondom mal was schief gehen sollte.
    Hattest du ihm denn geschrieben, dass du ihn am Donnerstag gerne sehen würdest?

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank 😀 Wie ist so deine Erfahrung mit dem Kupferperlen-Ball?
      Ich habe ihm noch gar nichts geschrieben. Meiner Meinung nach ist er an der Reihe das nächste Treffen anzusprechen, weil die letzten beiden Male von mir aus gingen…

      Gefällt 1 Person

      1. ich komme inzwischen mit dem Ball ganz gut klar. Anfangs hatte ich ca. 2 Monate lang immer wieder leichte Blutungen, was wohl bei manchen Frauen vorkommt, aber nicht generell so lange dauert. In den ersten Wochen hatte ich manchmal das Gefühl, den Ball zu „spüren“, was wohl an der Muskulatur drumrum lag, die sich erst daran gewöhnen musste. Inzwischen merke ich nichts mehr von dem Ball.
        Seit ich ihn habe, bin ich deutlich entspannter, was den Sex mit Kondom betrifft, weil ich keine Angst mehr haben muss, dass, falls mal etwas schief gehen sollte, gleich die „Gefahr“ einer Schwangerschaft drohen könnte.

        Meine Ansicht bezüglich Regeln wie „er ist an der Reihe, das nächste Treffen anzusprechen“: Wenn du Lust hast, ihn zu sehen, dann sag ihm das doch einfach… Viele Männer empfinden dieses „wer ist wann warum an der Reihe was anzusprechen“ nicht so bzw sie denken über sowas einfach nicht nach. 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Als ich die Pille genommen hab, war ich da auch entspannter… über ne Kupferkette/ -ball werd ich wahrscheinlich noch weiter informieren.

        Ich bin mir sicher, dass sich Männer nicht die Gedanken machen wer zuletzt geschrieben hat oder das Treffen angesprochen hat. Mir geht es auch eher darum, dass er den Wunsch entwickelt mich zu sehen und deswegen dann ein Treffen vorschlägt. Es wird aber trotzdem so sein, dass ich es wohl wieder in die Hand nehme.

        Gefällt 1 Person

      3. „Meiner Meinung nach ist er an der Reihe das nächste Treffen anzusprechen, weil die letzten beiden Male von mir aus gingen…“
        => „Es wird aber trotzdem so sein, dass ich es wohl wieder in die Hand nehme.“

        Was soll das? Du hast doch klar den Wunsch, dass er auch in die Sache investiert. Also steh doch einfach dazu, lehn dich zurück und warte auf seinen Vorschlag! Du willst schließlich einen zu dir passenden Partner haben, also gib ihm doch die Chance, dir sein Wiedersehensbedürfnis mit dem Datevorschlag zu vermitteln. Es geht hier ja nicht um Spielchen und Prinzessinnen-Gehabe, sondern um deine bevorzugte Art der Kommunikation durch wechselseitiges Melden. Gerade weil du ihn auf was Ernstes abchecken willst, ist es doch wichtig, dass solche Dinge passen …

        Gefällt 1 Person

      4. Du hast auf jeden Fall recht und es nervt mich selber, dass ich nich so stark bin um abzuwarten. Ich will ihn sehen und wenn er erst den Wunsch entwickelt mich zu sehen nachdem ich geschrieben hab, dann ist das so. Ich will sowieso beim nächsten Treffen etwas mehr Klarheit und mit ihm reden. Ich will eben auch nicht länger auf das Gespräch warten…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s