Morgensex

– April 2018-

Ich bin noch nicht wach, aber ich schlafe auch nicht mehr. Es ist dieser ganz komische Wachzustand, in welchem man eigentlich noch schläft, aber die Umgebung wahrnimmt. Meine Augen sind geschlossen, ich genieße die kühle Brise, die immer wieder aus meinem gekippten Fenster hineinzieht. Es zwitschern bereits ein paar Vögel draußen. Ich bin nicht gestresst, dass schon wieder Morgen ist und ein neuer Arbeitstag beginnt. Ich habe gekündigt. Ich erledige meine letzten Aufgaben. Beende und übergebe sie nur noch. Ich bin entspannt und lächle den Morgen an.

Hinter mir bewegt sich jemand. Ich spüre die Hand, die erst meine Taille tastet und dann langsam zu meinem Bauchnabel vordringt. Zarte Berührungen über meinen leicht schwitzigen Körper. Ich habe so gut geschlafen, dass ich den Nomaden in meinem Bett vergessen habe. Seine Hand massiert nun meine Brust. Seine Lippen liebkosen meine Schulter, meinen Rücken. Ich wende mich ihm zu. Kein Augenkontakt, nur unsere Lippen treffen sich. Meine Brüste immer noch in seiner Hand, die immer fester zupacken.

Er nimmt sich ein Kondom, streift es sich über und legt sich auf mich. Er streicht mir ein paar Strähnen aus dem Gesicht, wir schauen uns an, schenken uns ein Lächeln. Noch ein Kuss, bevor er in mich eindringt. Erst nur langsame Bewegungen, als ob er uns Zeit gibt wach zu werden. Dann immer schneller und fester. Meine Beine und Arme umklammern ihn. Genauso wie er mich mit seinen Armen. Es ist heiß. Unglaublich heiß. Die Hitze breitet sich in mir aus. Ich spüre das Ziehen in meinem Unterleib. Ich drücke ihn mit meinen Beinen noch näher an mich, in mich und komme ihm mit meiner Hüfte entgegen. Mein gesamter Körper spannt und entspannt sich zugleich. Der Orgasmus zieht sich durch meinen Körper, etwas später dann durch seinen.

Wir schnaufen um die Wette. Dann hievt er sich auf seine Arme, schaut mich an: „Guten Morgen!“ Ich lache und entgegne: „Ja, so kann ein Morgen immer beginnen.“

Advertisements

6 Gedanken zu “Morgensex

      1. Schwer fällt es mir wirklich nicht. Bin da wie ich schon öfter gesagt habe „gesegnet“ 😄 aber sonst bin ich zwischen den Männern auch oft mal 2 Monate mehr oder weniger abstinent 🤷🏻‍♀️

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s