Die Schmetterlinge im Bauch

– April 2018 –

Nachdem Mr. Mustache mir also nach unserem nächtlichen Kuss tatsächlich geschrieben hat, schreiben wir immer wieder. Ich berichte von meinen Plänen bald umzuziehen und er bemitleidet mich wegen der schlimmen Wohnungslage in der Stadt. Ich bin dennoch zuversichtlich. Als ich meine Jobzusage bekomme, mache ich mich direkt auf die Suche nach einer WG und habe direkt sieben Besichtigungstermine am Wochenende. Ich fahre also wieder in meine baldige Heimatstadt und bleibe ein paar Tage. Ich schlage ein Treffen vor und wir verabreden uns für Sonntagabend.

Die Besichtigungen laufen gut. Ich bin etwas aufgeregt wegen dem Date. Zum späten Nachmittag bekomme ich eine Nachricht „Was hältst du von einem Eis mit Ausblick über die ganze Stadt?“ Als ob ich bei Eis jemals nein sagen würde. Entschuldigung, als ob je eine Frau nein sagen würde. Er nennt mir eine Haltestelle und ich mache mich nach meiner letzten Besichtigung direkt auf den Weg dorthin. Ich erkenne ihn bereits beim vorbei fahren mit der U-Bahn und weiß in welche Richtung ich gehen muss. Von hier sehe ich auch seine lichte Stelle auf dem Kopf und seine Geheimratsecken. Das ist mir beim Feiern natürlich nicht aufgefallen, ich weiß allerdings auch nicht mehr genau ob er eine Cappy auf hatte.

Er sieht trotzdem sehr gut aus. Sein guter Kleidungsstil trägt natürlich auch dazu bei. Eine schlichte Jeans, die an den Waden etwas enger ist und dazu ein weißes T-Shirt. Natürlich noch schöne Sneaker dazu. Männer haben es so leicht, sich gut anzuziehen…
Wie auch immer. Ich gehe lächelnd auf ihn zu. Er schaut erst noch in die falsche Richtung, aber als er mich erblickt lächelt auch er mich an. Wir umarmen uns zur Begrüßung und stellen uns an die ewige Schlange an der Eisdiele an. Das Gespräch fängt schon sehr flüssig an. Später setzen wir uns auf die Bank und machen uns nachdem das Eis leer ist auf den Weg in die Stadt. Die Sonne scheint, die Menschen sind sehr viel fröhlicher und überhaupt ist die Stadt so total lebendig.

Weil wir noch keinen großen Hunger haben, setzen wir uns in einen Park, schauen Menschen und lachen bei fiesen Bemerkungen. Das mag ich sehr. Während wir da sitzen klingelt mein Handy. Eine Nummer die ich nicht kenne. Eine der WG´s, die ich angeschaut habe und mir sehr gefallen hat. Sie wollen mich. Ich fange zu lachen an. Bin begeistert wie schnell es funktioniert hat. Ich hatte schon angekündigt, dass wenn ich eine Zusage bekomme, es durchaus sein kann, dass ich anfange zu weinen. Nachdem ich aufgelegt habe, strahle ich noch immer über das ganze Gesicht. „Heulst du jetzt gleich?“ Haha nein. Ich bin nur glücklich und entspannt. Küssen würde ich ihn gerne zur Feier, aber das traue ich mich jetzt noch nicht.

Als wir Hunger bekommen, suchen wir uns ein Restaurant aus und setzen uns. Beim Eis war es einfach. Wir kamen nacheinander dran und haben somit auch getrennt gezahlt. Beim Essen ist nun wieder diese doofe Situation. Ich will nicht eingeladen werden, habe an sich auch kein Problem dann beim Zahlen einfach „Getrennt“ zu sagen, aber es ist immer eine peinliche Situation. Irgendwann ist es dann also soweit und wir bitten um die Rechnung. Die Bedienung stellt sich wie selbstverständlich zu ihm. Hallo? Sind denn nur Männer heutzutage zahlungsfähig? Schon mal was von Emanzipation gehört du dumme Kuh? Ich verkneife mir die Kommentare und sage, bevor er dazu kommt „Getrennt, bitte!“

Wir zahlen und laufen anschließend wieder zum Park. Ich breche das Schweigen indem ich mich etwas über die Bedienung aufrege und ihm meine Gefühle über die Bezahlsituation mitteile. Er findet das auch immer peinlich und weiß nie wie er damit umgehen soll. Es kann ja auch durchaus sein, dass die Frau denkt in Gegenleistung treten zu müssen, wenn sie eingeladen wird und das möchte er so nicht vermitteln. Genauso seltsam ist es, wenn der Mann getrennt zahlen will. Eine Situation, die man wohl nie richtig umgehen kann.

Im Park setzen wir uns also wieder auf eine Bank. Ich setze mich direkt neben ihn, so, dass wir beide unsere Hände auf die Bank legen können. Es ist eine komische Situation. Wir wissen beide, dass es jetzt ein guter Zeitpunkt für einen Kuss wäre. Ich erwarte jedoch die erste Annäherung von ihm. Er könnte ja mal den Arm um mich legen oder meine Hand berühren, die die ganze Zeit neben mir liegt und das bestimmt nicht einfach so. Seine Hände sind aber eine ganze Weile einfach nur bei ihm. Hmm dann nehme ich meine Hand auch da weg. Das Gespräch läuft irgendwann nicht mehr, weswegen ich nach der nächsten U-Bahn schaue.

Er begleitet mich zur U-Bahn und es herrscht Schweigen. Wir beide Wissen, dass es bald keine Möglichkeit mehr geben wird. An der U-Bahn stehen wir also da, schweigen uns an. Ich lache los. Die Spannung ist kaum erträglich. Er lacht mit. Ich schaue zu ihm hoch. Er erwidert ein verschmitztes Lächeln und frägt: „Wieso schaust du mich jetzt so an?“ Ich bin sprachlos. Ich habe keine Ahnung was ich darauf antworten soll. Gerade als ich etwas freches zurückgeben will, lacht er los. Seine rechte Hand schmiegt sich um mein Gesicht, zieht es näher zu sich. Ich gehe langsam auf die Zehenspitzen, er beugt sich zu mir runter. Noch ein kurzes Lächeln, bevor sich dann endlich unsere Lippen treffen.

Er zieht mich mit seiner linken Hand an meiner Taille näher zu sich. Ich spüre seine Wärme erst mit meinen Händen, die auf seiner Brust liegen, dann an meinem Körper. Wieder ein Kuss ohne sexuelles Verlangen. Einfach ein zärtlicher, langer Kuss zwischen zwei Menschen. Es ist ungewohnt und schön. Ein einfacher Kuss, der nicht wie sonst immer zum Sex führt. Er genügt vollkommen für den Moment, für diesen schönen Moment. Er macht den Moment überhaupt erst zu dem Moment.

Meine U-Bahn fährt ein, der Moment endet. Ein letzter Blick in die Augen des anderen, dann ein letzter kurzer Kuss. Was bleibt ist ein Lächeln auf den kribbelnden Lippen und die Schmetterlinge im Bauch.

Advertisements

15 Gedanken zu “Die Schmetterlinge im Bauch

    1. Möchte sie? Hatte eher den Eindruck, dass alles richtig lief, so wie es war. Ein erstes Date ohne Druck. Ist ja auch schön, mal auszugehen und es läuft nicht nur ausschließlich auf Sex hinaus. Hatte jetzt zumindest nicht den Eindruck, als wäre Hayat enttäuscht über den Ausgang – im Gegenteil 😉

      Gefällt 2 Personen

      1. Also mehr als Küssen wollte ich absolut nicht! Es war wunderschön so wie es war 🙂 Auch wenn der Kuss so spät kam, hat die Aufregung überhaupt erst dazu geführt, dass es dann so schön war 🤷🏻‍♀️

        Gefällt 1 Person

  1. Das klingt ja richtig schön! Freut mich sehr für dich! ☺
    Und das mit dem Bezahlen finde ich auch immer wahnsinnig unangenehm, zumal sich auch wirklich fast alle Kellner/Bedienungen wie selbstverständlich immer gleich dem Mann zuwenden, als gäbe es gar keine andere Option.

    Gefällt 2 Personen

    1. Naja es gibt ja noch oft genug Frauen, die es für selbstverständlich nehmen, dass der Mann zahlt. Meine Mitbewohnerin ist zum Beispiel auch so und ich kann das überhaupt nicht verstehen 🤷🏻‍♀️

      Gefällt mir

      1. Ich würde der Bedienung keine Vorwürfe machen. Es ist eben üblich, dass meistens einr am Tisch zahlt. Wie soll der/die wissen, dass es Euer erstes Date ist.
        In anderen Ländern ist es übrigens gar nicht möglich getrennt zu zahlen. Da zahlt meist einer alles und anschließend wird einfach durch die Anzahl der Leute geteilt. 😉

        Gefällt mir

      2. Ich denke auch, es sind vorwiegend die Deutschen die da keine klare Regelungen haben und wo alles erlaubt und akzeptiert ist, was es manchmal unnötig schwer macht …

        Die armen Jungs. Da die Frauen geteilter Meinung sind bei dem Thema, wissen sie oft nicht, wie sie sich verhalten sollen beim ersten Date, dabei wollen sie es uns eigentlich nur recht machen. Ich bin da flexibel, wenn die Bedienung fragt „getrennt oder zusammen“, warte ich die Reaktion des Mannes ab, meist hole ich aber vorher schon meinen Geldbeutel raus und die meisten Männer sagen dann „lass mal, ich mach das schon“ oder fragen „darf ich Dich einladen?“. Meist ist es ja nur ein Getränk. Ein paar Mal habe auch ich schon gezahlt beim ersten Date, weil es sich so ergeben hatte, war auch völlig okay. Wenn der Mann einlädt, freue ich mich aber schon, denn ich fasse das als stilvolle Geste der Großzügigkeit auf und durchaus auch ein bisschen der Wertschätzung. Ist schon ein Pluspunkt bei mir. Und hat mit Emanzipation m.E. überhaupt nichts zu tun. Die Rechnung beim nächsten Date übernehme dann gerne ich, langfristig sollte es sich jedoch ausgleichen, es wäre nicht okay für mich wenn der Mann immer zahlt. Ich denke auch nicht, dass ein Mann eine Gegenleistung erwartet heutzutage. Ich habe ein festes Einkommen, da ist klar, dass ich mir mein Getränk und auch ein Essen selbst leisten könnte. Nun bin ich aber auch schon etwas älter und date vorwiegend Männer in meinem Alter, insofern gibt es da kein Einkommensgefälle. Wäre ich noch Studentin und der Mann hätte einen Job, würde ich vielleicht eher darauf bestehen, selbst zu zahlen, damit er nicht denkt, er sei der tolle Gönner, der mich quersubventioniert und dafür was erwarten kann.

        In der Regel zahlen wir in meinem Freundeskreis auch meist zusammen und wechseln uns ab bzw. legen wir zusammen oder jeder übernimmt eine Runde. Ich kann es auch nicht verstehen, wenn Paare alles auf den Cent genau gegenrechnen im Urlaub z.B. Ist doch egal, wer was zahlt, solange es sich in etwa ausgleicht unterm Strich.

        Gefällt 1 Person

      3. Ich finde in Freundeskreis oder in einer Beziehung ist es was anderes. Aber dieses erste Date zahlen ist dennoch doof 🤷🏻‍♀️ ich fühle mich schlecht und unwohl wenn der Mann zahlt. Wenn wir getrennt zahlen ist es völlig in Ordnung. Das vermittelt mir eher den Eindruck von Gleichberechtigung, auch wenn es damit groß nichts zu tun hat…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s